Digitalisierung verändert die Baubranche

Die Bauwirtschaft beschäftigt mehr als 7% der Arbeitnehmer weltweit und umfasst insgesamt eine Wertschöpfung von jährlich mehr als $ 10 Billionen.

Aber während andere Branchen in den letzten Jahren stetig produktiver wurden, stieg die Produktivität der Bauwirtschaft wesentlich langsamer.

Langsame Digitalisierung – Langsame Produktivitätssteigerung

So konnte in den letzten zwei Jahrzehnten in der fertigenden Industrie Ø 3,6% Produktivitätssteigerung pro Jahr erzielt werden, während in der Bauwirtschaft lediglich Ø 1% pro Jahr erzielt werden konnte. (Quelle: McKinsey)

Dadurch verliert die Bauwirtschaft jedes Jahr mehr als $ 1.6 Billionen an Wertschöpfung.

Die Ursache dafür ist unter anderem eines: ein vergleichsweise niedriger Grad an Digitalisierung.

So hat die EU BIM Task Group festgestellt, dass auf einer Skala von 1 (hoch digitalisiert) – 4 (niedrig digitalisiert) die Bauwirtschaft eine Bewertung von 3,33 bekommt, während zB die Branche “Medien & Unterhaltung” eine 1,92 erhält. Lediglich die “Öl & Gas” Industrie ist noch weniger digitalisiert als die Bauwirtschaft.

Großes Potenzial durch Smart Construction

Zwei der wichtigsten Treiber der Digitalisierung sind das Internet-der-Dinge (IoT) und Artificial Intelligence (AI).

So können einerseits Prozess- & Projektbezogene Anwendungen realisiert werden, Daten in BIM Systeme eingespeist werden und dadurch ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden.

Andererseits können durch Digitalisierung der Maschine Asset Management Anwendungen, Monitoring von zB Füllständen oder auch Predictive Maintenance umgesetzt werden.

Dies hat den Vorteil, dass Downtime auf der Baustelle reduziert wird, Probleme schneller gelöst werden können und die Maschinen-Disposition reibungslos abläuft.

Ein wichtiger erster Schritt zur Hebung von mehr als $ 1.6 Billionen Potenzial jährlich.

Einfache Integration in Ihre Maschine

Sie können die “ToolSense IOT” Einheit mit oder auch ohne Box flexibel mit jeder verfügbaren Spannung zwischen 5 – 520V in die Maschine einbauen.

Außerdem ist es möglich, dass Sie die “ToolSense IOT” Einheit mit einem USB Anschluss oder auch mit einem Zigarettenanzünder-Adapter mit der Maschine verbinden.

Wenn eine Maschinen-Schnittstelle verfügbar ist, so ist diese sehr leicht integrierbar (zB CAN-Bus oder RS485).

Immer die wichtigen Daten bekommen

Aber auch ohne Maschinen-Schnittstelle erhalten Sie die wichtigsten Daten durch die on-board Sensoren der “ToolSense IOT” Einheit.

Außerdem ist “ToolSense IOT” flexibel mit zusätzlicher Sensorik (zB Füllstandsmessung) oder auch mit “ToolSense KEY” erweiterbar.

Maschinentyp- & Hersteller-unabhängig.

ToolSense NOW: Skalierbar, solide und sicher

Die Daten werden mittels “ToolSense IOT” erfasst, mit Edge Computing auf dem Modul vor-analysiert und in vordefinierten Intervallen über eine Funkverbindung in die ToolSense-Cloud geschickt.

Die ToolSense-Cloud wird in Deutschland und Belgien gehostet und die Daten werden zu 100% verschlüsselt geschickt und gespeichert.

Die DSGVO wurde in der ToolSense System-Architektur mitbedacht – so ist die IoT-Lösung zukunftssicher aufgestellt.

Digital Twin durch ToolSense NOW

Nun können Sie über die “ToolSense NOW” Plattform mit den digitalen Zwillingen Ihrer Maschinen arbeiten.

Natürlich können Sie diese Plattform auch Ihren Kunden und Service-Partnern zur Verfügung stellen – je breiter die Nutzung, desto größer der Vorteil.

Minutengenaue Laufzeiterfassung mit Plug & Play

Sobald die Maschine Daten auf die “ToolSense NOW” Plattform schickt, können Sie und Ihre Kunden ein detailliertes Leistungsprotokoll der Laufzeit sehen und auch als PDF-Dokument downloaden.

Und wenn die Maschine keinen Empfang hat, weil Sie zB in einem Funkloch eingesetzt wird, so erfasst die “ToolSense IOT” Einheit trotzdem weiter die Laufzeiten mittels der on-board Real-time-Clock.

Der Log wird auf der “ToolSense IOT” Einheit gespeichert und sobald wieder Empfang besteht, werden die Daten gesendet – es bleibt also alles genauestens erhalten.

Ihre digitale Maschine: Jederzeit & Überall

Mit dem “ToolSense NOW” Positionslog können Sie jederzeit nachvollziehen, wo eine Maschine zu einem bestimmten Zeitpunkt war.

Sie können auswählen welches Datum und welche Uhrzeit Sie sehen möchten und können auf diese Weise dokumentieren, welche Route die Maschine genommen hat.

Von Troubleshooting zu Predictive Maintenance

Wenn Sie bestimmte Fehler- oder Eventcodes definiert haben, dann können Sie mit “ToolSense NOW” Ihrem Kunden oder Servicepartner sehr einfach “Hilfe zur Selbsthilfe” leisten.

Das entlastet Ihren First-Level Support und reduziert die Stillstandszeit der Maschine.

Sobald also ein vordefiniertes Event eintritt, wird eine Warnung ausgegeben und gleichzeitig Maßnahmen zur Lösung aufgeführt. Außerdem können Sie Youtube-Links oder Bildbeschreibungen hinzufügen.

Eine neue Welt an Daten durch ToolSense NOW

Mit dem Data Analyzer auf der “ToolSense NOW” Plattform können Sie auf alle Datenparameter zugreifen – sei es von der “ToolSense IOT” Einheit, von einem “ToolSense AMP” Stromsensor oder von einer Maschinenschnittstelle.

Erkenntnisse und neues Wissen durch Ihre digitale Maschine

Über den Data Analyzer können Sie unterschiedliche Parameter (zB Motorfrequenz und Vibrationsintensität) übereinander legen und vergleichen.

Außerdem können Sie im Data Analyzer mithilfe von statistischen Methoden Korrelationen oder Erkenntnisse aufdecken.

Automatische Handlungsempfehlungen mit ToolSense NOW

Mit der “ToolSense NOW” Rules Engine können Sie und Ihr Kunde flexibel Regeln festlegen.

Sie können zum Beispiel definieren, dass automatisch ein Techniker benachrichtigt werden soll, wenn eine Fehlermeldung auftritt.

Weiters können Sie zB festlegen, dass ein Alarm ausgelegt werden soll, wenn ein bestimmtes Füllstands-Level unterschritten wird oder wenn die Maschine sich aus einer vordefinierte Zone heraus bewegt.

Integrieren Sie ToolSense NOW in Ihr ERP System und Rental-Systeme

“ToolSense NOW” ist auf Basis von modernsten IT Infrastruktur-Technologien entwickelt.

Die “ToolSense NOW” IIoT Plattform ist “Cloud-Native” und die verwendeten Serverkapazitäten passen sich automatisch der Menge an Usern und Maschinen an.

So macht es keinen Unterschied ob 100 oder 100.000 Maschinen digitalisiert werden.

“ToolSense NOW” ist DSGVO-konform, Ihre Daten sind 100% verschlüsselt und werden in der EU gespeichert.

Zudem können Sie “ToolSense NOW” mithilfe der ToolSense GraphQL / REST API in jedes beliebige System einbinden (zB ERP Systeme, RentalMan, InspHire, EZRentOut, etc.).